über Agnihotra - NATUR ECKE

Direkt zum Seiteninhalt

über Agnihotra

Agnihotra
Agnihotra - das heilende Pyramidenfeuer für das Neue Zeitalter des "Königreich des Himmels auf Erden".
Agnihotra heilt die Atmosphäre in unserer Umgebung. Wenn es viele ausführen, hat dies eine starke Wirkung auf die Gesundung unseres Planeten
Diese hohen Schwingungen durchdringen alles Leben. Die positiven Ausstrahlungen werden sogar in fernen Planetensystemen empfangen.


Agnihotra

Die alte Wissenschaft des Heilens
Wir leben in einer Zeit des gewaltigen Umbruchs. diese Transformation geht einher mit einer Reinigung auf allen Ebenen. Um diese Änderungen zu unterstützen wurde uns aus dem ältesten Wissen,
den Veden, eine Technik gegeben, die im Einklang mit Biorhythmen in einer speziellen Kupferpyramide unter Verwendung bestimmter exakter Mantren eine Reinigung auf allen Ebenen bewirkt.
Die Atmosphäre, der Boden sowie Wasser werden gereinigt, und insbesondere erfolgt auf einer feineren Ebene die Neutralisierung negativer Gedankenformen.

Die grundlegende Technik ist Agnihotra, ein Feuer, das zu Sonnenaufgang und zu Sonnenuntergang durchgeführt wird.
Es erzeugt eine sehr harmonische Atmosphäre und ist daher wunderbar geeignet, um eine positive Umgebung für Meditation zu schaffen, einen energetischen Rahmen für Heilzentren aufzubauen, Pflanzen im Einklang mit
den Kräften der Devas wachsen zu lassen und einfach innere Reinheit und Klarheit in unser tägliches Leben zu bringen.

Wirkungsweise von Agnihotra
Genau zum Sonnenaufgang strömt eine Flut von feinen Energien zur Agnihotra-Pyramide hin. Bei Sonnenuntergang werden sie dann in genau derselben Form wieder hinausgeschleudert.
Wo immer dieser Energiestrom bei Sonnenaufgang auftrifft, löst er starke Reinigungswirkungen auf allen Ebenen aus.

Agnihorta verstärkt diesen Prozess auf folgende Weise:
Die ätherischen Energien führen eine feine Musik mit sich. Die Agnihotra-Mantras spiegeln diese Musik wider. Im Zusammenspiel des exakten Zeitpunkts, der Kupferpyramide, den sehr speziellen
für das Feuer verwendeten Materialien sowie die Kraft der Mantras wird über der Pyramide ein Kanal durch die ganze Atmosphäre geschaffen, durch den sich Prana-Energie frei bewegen kann.
Genau zum Zeitpunkt von Agnihotra sammeln sich gewaltige Energien um die Agnihotra-Kupferpyramide. Die Pyramide wirkt als Generator, das Feuer wie eine Turbine. Eine Art Magnetfeld wird erzeugt,
welches negative Energien und Informationen neutralisiert und positive Energien verstärkt. Gleichzeitig sammelt der bei der Durchführung von Agnihotra entstehende Rauch schädliche Strahlungsteilchen der Atmosphäre
ein und neutralsieiert auf einer sehr fenstofflichen Ebene deren radioaktive Wirkung. Nichts wird zerstört, sondern nur umgewandelt. Es bildet sich ein Aura-Energie-Feld um Pflanzen in der Nähe der Pyramide.
So werden die Pflanzen stärker und widerstandsfähiger gegen Krankheiten. Wenn die Flamme erlischt zieht sich dieses Energiefeld in die Asche zurück. Dieses wird daher als Grundlage für Volksmedizin verwendet.
Auf diese Weise entseht durch regelmässiges Ausführen von Agnihotra ein alle Ebenen umfassendes positives Energiemuster.

Durchführung und Materialien für Agnihotra
Entzünden Sie ein Feuer in der Kupferpyramide. Hierzu verwenden Sie einige Stücke des Dhoop, welche zuvor mit Ghee (Butterfett) bestrichen wurden.
Exakt zur Sonnenaufgang bzw. Sonnenuntergang singen Sie nun das entsprechende Mantra und geben eine Portion Reis ins Feuer.

Zusätzlich zu den angebotenen Artikeln benötigen Sie zur Durchführung von Agnihotra noch Vollkornreis und Ghee (Butterfett)
Copyright © 2001 – 2018 NATUR ECKE
Zurück zum Seiteninhalt